Die Ritter der Löwenbanner

Das Löwenbanner zu Hagenbach und Berg

Liebe Besucher unserer Homepage und Freunde des Löenbanners zu Hagenbach und Berg.


Leider habe ich im abgelaufenen Jahr nicht die Zeit gefunden regelmässig über uns zu berichten, ich möchte dafür den heutigen Neujahrstag 2018 zum Anlaß nehmen um eine kleine Rückschau auf das Jahr 2017 zu halten.

Unsere erste Teilnahme erfolgte im Juni über Pfingsten beim Mittelalterspectaculum in Philippsburg wo die Gruppe zum ersten Mal  das komplette Programm "Pferde und Feuer Extremo" präsentierte. Zum ersten Mal ritt auch unser Nachwuchs im Alter von 12 und 13 Jahren das volle Programm bei den Reiterspielen am Nachmittag mit. Es machte nicht nur  dem Puplikum viel Freude, den Jungs bei ihren Reitkünsten zuzuschauen,  sondern auch die Jungs selbst waren mit vollem Eifer dabei.

Sehr großen Anklang fand das Reiten für die Kinder auf den Ritterpferden. Wir hätten den ganzen Nachmittag und den Abend dafür aufwenden können, so viele Kinder standen Schlange.

Vier Tage später folgte das Festungsfest in Germersheim welches bekanntlich alle 2 Jahre stattfindet und sich mit dem "Germares" abwechselt.

Nur vier Tage später folgte dann das Klosterfest in Hördt, bei dem zum ersten Mal  das Thema Mittelalter aufgegriffen und in der Nähe des Festplatzes dafür ein kleiner Mittelalterbereich eingerichtet wurde.

Aus Platzmangel konnten nur zwei Lager, einige Händler und ein wenig Gastronomie Platz finden. Den größten Platzbedarf hatten wir mit der Turnierbahn. Die Bodenbeschaffenheit im Mittelalterbereich war nicht optimal aber wir haben alle das Beste daraus gemacht. Mit unserem Programm "Pferde und Feuer Extremo" hatten wir dort großen Erfolg. Auch das Nachmittagsprogramm mit den Reiterspielen hat den Zuschauern sehr gut gefallen, da auch unser Nachwuchs zu Pferde aufgetreten ist und ein tolles Programm abgeliefert hat.

Philippsburg, Germersheim und Hördt wurde von uns innerhalb non 3 Wochen absolviert, was natürlich auch Spuren hinterlassen hat, wir sind ja nicht mehr die Jüngsten. Aber es hat allen aus der Gruppe viel Spaß gemacht.

In Philippsburg und Germersheim war auch unser "Neuzugang" Laura dabei, die mit ihren beiden Pferden und ihren Reitkünsten das Puplikum begeisterte.

Den Abschluß bildete das Sommerfest für den Gnadenhof für Tiere in Karlsruhe-Neureut. Es waren wieder alle Gruppen dabei, die auch schon im Jahr 2015 dabei waren und uns bis heute die Treue gehalten haben. Es war ein sehr schönes Fest, das Team vom Gnadenhof hatte sich sehr viel Mühe gegeben den Bereich um die Turnierbahn für die Besucher anziehend  zu gestalten. Auch wir wurden in jeder Hinsicht unterstützt. Am Ende des Festes konnten wir dem Vorstand des Gnadenhofes einen Betrag von 1.104 Euro überreichen, die von den einzelnen Gruppen eingespielt  wurden.  Der Gnadenhof selbst hat durch die Gastronomie und Bazar noch zusätzlich einen enormen Betrag erwirtschaftet.

Das war für uns das Jahr 2017 - anstrengend, aufregend, viel Arbeit aber voller Spaß.

Und zum Abschluss möchte ich nicht unerwähnt  lassen, dass uns eine besondere und unerwartete Ehre zuteil wurde. Wir zierten die Titlelseite des Tourmagazins der Region Germersheim, Ausgabe Mai 2017.  Vielen Dank Landkreis Germersheim.


Nun möchte ich noch einige Worte über das Kommende sagen.

Fest steht, dass wir in diesem Jahr wieder an Germares in Germersheim teilnehmen werden und dort auch eine Ausstellung im Museum über die drei wichtigsten Habsburger im Mittelalter, Rudolf I., Maximilian I. und Karl  V. zeigen werden.

Auch das Sommerfest beim Gnadenhof für Tiere e.V. in Karlsruhe-Neureut werden  wir Anfang August wieder ausrichten und Anfang September in Hassloch an der Rennbahn unser Lager aufschlagen.

Ich denke, dass wir uch in Philippsburg wieder dabei sein werden. Das Mittelalterspectaculum in Philippsburg feiert sein 10-jähriges Bestehen und wir wären dann das neunte Mal dabei.

Für 2018 haben wir ein neues Reiterprogramm erarbeitet und werden dieses auch präsentieren. Es wird genauso interessant und spectaculär sein wie "Pferde und Feuer Extremo", welches wir mittlerweile fünf Jahre lang vorgeführt haben.

Auch die Turnierbahn wird einige Neuerungen erhalten. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten, lasst Euch überraschen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute Zeit und besucht uns bald wieder


Euer Winfried von Bergen

A.D. Neujahrstag 2018


+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +




Es hat sich seit meinem letzten Bericht auf unserer Hompage einiges verändert, auch in unserer Gruppe.

Meinen Bericht über das Spectaculum in Philippsburg 2016 und das 2. Germares 2016 bin ich leider aus vielerlei Gründen schuldig geblieben. Vielleicht schaffe ich es noch diesen nachzuholen. Bilder davon haben wir bereits eingestellt.

Nun beginnt aber schon in wenigen Tgen das 9. Spectaculum in Philippsburg, veranstaltet von unseren lieben Freunden Angela und Chris Gallus von Historica Vagantis.

Bei uns laufen die Vorbereitungen für dieses Spectaculum auf Hochtouren, denn wir sind zum 8. Mal in Philippsburg dabei und haben die Ehre unser Reiterprogramm "Reiterexerzizien und Pferde und Feuer Extremo"  zu präsentieren.

Wir päsentieren dieses Programm in diesem Jahr in vollem Umfang. Am Sonntag und Montag präsentieren wir nachmittags die Reiterspiele mit einem Kinderprogramm und am Samstag- und Sonntagabend Pferde und Feuer Extremo  bei dem wir den Ritt durch das Flammenmeer , Sprung über eine brennende Person und die lebende Fackel präsentieren werden. Auch unsere Turnierbahn haben wir etwas verändert und für diesen ersten Auftritt entsprechend verschönt. Es wäre daher schön, wenn wir sehr viele Besucher begrüßen könnten, die sich dieses Spectaculum anschauen wollen.

Vom bevorstehenden Spectaculum seht ihr hier den Flyer.




Nach dem Abbau in Philippsburg geht es sofort weiter nach Germersheim, wo wir gleich wieder aufbauen, weil dort am 09.06. das Festungsfest beginnt. Auch hier werden wir die Turnierbahn wieder aufbauen.


Nach dem Festungsfest folgt am 15.06. das Klosterfest in Hördt, dem Heimatort unseres Friedrich von der Spiegelburg. Dort gibt es ein kleines Mittelalterlager und einen Mittelaltermarkt und wir werden auch dort unser Programm mit den Reiterspielen und Pferde und Feuer Extremo präsntieren. Die erste Vorstellung von Pferde und Feuer findet am Donnerstag, den 15.06. statt.

Vom bevorstehenden Klosterfest seht ihr hier den Flyer.


So liebe Freunde und Besucher, das sind die Neuigkeiten vom Löwenbanner zu Hagenbach und Berg. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr das eine oder andere Fest besuchen würdet.

In diesem Sinne wünschen wir uns schönes Wetter und ein gutes Gelingen der Veranstaltungen.

Euer Winfried von Bergen

A.D. Mai 2017



+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +


2016

Das Spectaculum in Philippsburg zu Pfingsten und das 2. Germares in Germersheim im Mai liegen hinter uns, wir werden darüber Ende Juni noch ausführlich darüber berichten und schöne Fotos von beiden Veranstaltungen einstellen.

Nun bereiten wir uns auf das 2. Ritterfest unter dem Titel  "Mittelalter zum Anfassen" zu Gunsten des Gnadenhof für Tiere e.V. in Karslruhe-Neureut, Grüner Weg 31 vor.

Wir konnten für diese Veranstaltung interessante und ausgefallene Gruppen zur Teilnahme gewinnen.

Den Platz werden neben uns 8 weitere Gruppen, die wir nachfolgend vorstellen, mit uns teilen.


Auch die Mitmachschmiede von Michael Engel  hat sich zur Mitwirkung bereit erklärt, ebenso der Kräuterdruide mit seinen ausgefallenen Naturprodukten und das Drachenschneiderlein mit der Vorführung Spinnen und Färben von Wolle bereichern das Fest.

Die mittelalterliche Leibkneterei  Talishah und der Gewandungsstand TaytanChii konnten wir ebenfalls für das Fest begeistern.

Den feucht-fröhlichen Abschluß bildet Dragonwein von Elke und Jochen, die wir seit langen Jahren von den Schlossfestspielen in Stühlingen und vom Münzerfest in Fischbach kennen. Mit ihren eigen gebrauten Gewürzweinen und Likören nach mittelalterlichen Rezepten  -  bei denen es nicht bei einem Becher bleibt - sorgt Dragonwein für eine gute Stimmung.

Zudem feiert das Löwenbanner bei diesem Fest offiziell sein 10-jähriges Bestehen und präsentiert aus diesem Anlass das erstmalig beim 2. Germares gezeigte Programm Pferde und Feuer Extremo, sowie eine Feuershow mit der lebenden Fackel Extremo - ein Mensch steht in Flammen.

Wir hoffen an den beiden Tagen auf schönes Wetter, damit alle Gruppen ihre Darbietungen in vollem Umfang präsentieren können.

An beiden Tagen findet ein großer Umzug mit allen Lagergruppen statt.


Inzwischen sind die Plakate und Flyer gedruckt und zum großen Teil  auch schon verteilt. Nur diese Plakate und sechsseitigen Flyer betreffen das 2.Ritterfest für den Gnadenhof für Tiere e.V. in Karlsruhe-Neureut.

 

      Vorderseite des Flyers



Nun zu den Teilnehmern des 2. großen Ritterfestes:


* Equitatus Lilium - über die Teilnahme dieser Gruppe freuen wir uns besonders, da sie mit einer außergewöhnlichen Darbietung aufwartet. Sie zeigt Belagerungsgeräte und führt diese auch in der Praxis vor. Für diese Gruppe haben wir extra einen Platz bereit gestellt, damit die Vorführungen gefahrlos stattfinden können.

 


* Das Grombacher Burgvolk - hat uns schon mehrfach bei Benefizveranstaltungen unterstützt und ist auch dieses Jahr wieder mit dabei. Sie präsentieren Lagerleben und errichten auch wieder eine Bogenschießbahn auf der sich große und kleine Bogenschützen messen können.



* Die freien Badener - auch über die Teilnahme dieser Gruppe freuen wir uns sehr, zumal wir mit den freien Badener in Philippsburg ein tolles Schauspiel mit Schwertkampf aufgeführt haben. Sie werden Handwerk, Waffenkunde und Schwertkämpfe vorführen.



* Das Leinbacher Gefolge - präsentiert Lagerleben, mittelalterliches Schleifenweben und mittelalterliche Brettspiele.



* Communisconsidere - kommt mit ihrer Feldschmiede und zeigt den Besuchern die Herstellung von Kettenhemden und wird zudem spannende Schwertkämpfe vorführen.




* Krieger der Steppe - präsentieren das Lagerleben eines asiatischen Reitervolkes und erklären den Besuchern deren Kultur.




* Die Speermächtigen aus Germersheim sind eine noch recht junge Gruppe und verkörpern verschiedene Stände des Mittelalters.




* Historische Mitmachschmiede - ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein ist diese Schmiede mit ihrem riesigen Blasebalg. Michael Engel, der Schmied, zeigt den  Besuchern das Schmiedehandwerk des Mittelalters und wer will, kann bei ihm mitmachen.



* Die mittelalterliche Leibkneterei Talishah lädt ein zum Entkrampfen der Muskeln von geplagten Besuchern und der Gewandungsstand TaytanChii lädt ein zum Kauf selbst genähter und hochwertiger Gewandung.



* Der Kräuterdruide bietet den Besuchern viele Naturprodukte wie Kräuter, Öle, Tee, Gewürze und vieles andere mehr und das Drachenschneiderlein gibt Einblick in das Spinnen und Färben von Wolle, so wie es im Mittelalter üblich war.



*  Peter Manka kommt mit seinem Stand für Schwerter, Schilde, Äxte, Bögen und vieles andere mehr. Hier können sich die großen und kleinen Recken ihre Wünsche nach Schwert und Schild erfüllen.



* Dragonwein Elke und Jochen verwöhnen die Besucher mit ihren eigen gebrauten Gewürzweinen und Likören nach mittelalterlichen Rezepten. Auch für die kleinen Gäste gibt es alkoholfreien "Drachentöter- und Feenzauber" -Trank.

Wer diese Getränke einmal probiert hat kann nicht mehr davon lassen.





*****************************************************************************************************

Liebe Besucher unserer Homepage und Freunde des Löenbanners zu Hagenbach und Berg.
Nun befindet Ihr Euch auf unserer erweiterten Homepage, die Ihr auch über www.löwenbannerzuhagenbachundberg.de direkt erreichen könnt.

Dieses Jahr 2016 ist für uns ein besonderes Jahr: 2006 - 2016. Das Löwenbanner zu Hagenbach und Berg besteht seit 10 Jahren!

10 Jahre, die wie im Fluge vergangen sind. Bei unserem Gruppentreffen am 28. Februar haben wir die Zeit noch einmal Revue passieren lassen, von den Anfängen bis heute.

2006 fuhren wir zu den Maximilian Ritterspielen mit dem PKW, die gesamte Ausrüstung hatte im Kofferraum von 2 PKWs Platz.

Dann kam 2007 das erste Zelt, 2008 wurden Tische und Bänke gebaut, der Pferdeanhänger wurde bei Freunden geliehen.

Die Gruppe wuchs, auch die Ausrüstung.

2009 wurde dann der erste Kofferanhänger gekauft.

2010 folgte der eigene Pferdeanhänger. 2013 war der Umfang der Ausrüstung so groß, dass ein weiterer großer Koffer-anhänger her musste. 

Seit 2013 sind wir mit 2 Koffer- und 1 Pferdeanhänger und zwei PKW unterwegs. Das Lager umfasst mittlerweile 3 große Zelte, mehere kleine Zelte, 1 Sattelzelt und eine große überdachte Kochstelle, Sonnensegel und Bestuhlung.

Nicht zu vergessen die vielen Ausstattungsgegenstände, für das Lager und die Zelte, die wir in den vergangenen Jahren zusammen getragen haben.

Auch die Ausstattung unserer Pferde wuchs mit den Jahren.

Ritten wir im Jahr 2006 und 2007 noch mit überdeckten Westernsätteln und englischen Trensen, so kamen bereits imJahr 2008  die ersten portugisischen Sättel und Zaumzeuge zum Einsatz.

Heute verfügt jedes Pferd über vier Sättel, passende Steigbügel, Trensen und Pferdedecken mit dem Wappen Rudolphs.

Auch die Anzahl der Gewandungen wuchs im Laufe der Jahre.

Heute verfügen wir über einen riesigen Fundus einschließlich Schuhwerk verschiedener Epochen.

Auch unserer Waffenarsenal ist gewachsen : Schwerter, Dolche, Äxte, Armbust, Langwaffen und Turnierlanzen.

Unser Programm haben wir auch erweitert. Hatten wir 2007 nur eine kleine Feuerschau, so wuchs diese in den Jahren zu einer fast 45-minütigen spektakulären Schau heran, deren Abschluß die "lebende Fackel" bildet.

Im Jahre 2013 begannen wir dann mit dem zusätzlichen Programm  Pferde und Feuer, welches in diesem Jahr , anlässlich des 2.Germares in Germersheim, zu Pferde und Feuer "Extremo"  - der Ritt durch das Flammenmeer - erweitert wurde.

Auch die Feuerschau hat in diesem Jahr einen weiteren Höhepunkt, die lebende Fackel "Extremo", die ebenfalls beim 2. Germares in Germersheim Premiere hat.

Diese Darbietungen brauchen keinen Vergleich zu scheuen.



Nun zu den einzelnen Terminen, die wir in diesem Jahr bestreiten:

                                                     

Philippsburg vom 14.-16.Mai (Pfingsten)

An dem Mittelalter Spectaculum werden wir in diesem Jahr zum 7. Mal teilnehmen. Natürlich werden auch die Pferde wieder am Spectaculum teilnehmen. Auch in diesem Jahr haben wir die Ehre an der Programmgestaltung mitzuwirken.

Es sind zwei Schauspiele geplant. Interessant und spannend wird es auf jeden Fall werden.


2. Germares in Germersheim vom 26.-29. Mai

Veranstaltet vom Verein die Speermächtigen e.V.

Auch an diesem Mittelalterspectaculum nehmen wir wieder teil und freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder einen Teil des Programmes mitgestalten dürfen.

Es werden Umzüge mit Pferden stattfinden, mehrere Schauspiele aufgeführt, unter anderem die Stadtrechteverleihung duch König Rudolph I. von Habsburg.

Ferner finden Reiterspiele und Feuerschau statt, so wie oben beschrieben.

Selbstverständlich werden wir auch wieder ein sehenswertes Lager errichten. 

Mehr wird nicht verraten.


2. Mittelalterliches Sommerfest vom 30.-31. Juli

zugunsten des Gnadenhof für Tiere e.V. in Ka.-Neureut

Durch Zufall stießen wir auf den Gnadenhof für Tiere e.V. in Karlsruhe-Neureut, Grüner Weg 31, der ebenfalls einer großen Anzahl Pferden, sowie anderen Nutztieren das Gnadenbrot gewährt.  Nachdem im vergangenen Jahr das kleine, fast improvisierte Sommerfest ein großer Erfolg war, unterstützen wir das diesjährige mittelalterliche Sommerfest ebenfalls.

Es findet geplant und in größerem Umfang statt.

Es wird ein Ritterlager geben, für das bereits 7 Lagergruppen ihre Zusage gegeben haben. Diese Gruppen werden nicht nur Lagerleben vorführen, sondern auch mittel-alterliches Handwerk und Spiele zeigen.

Ferner wird es Schaukämpfe mit verschiedenen Waffen geben.

Auch die Bogenschießbahn wird wieder vorhanden sein.

Besonders freuen wir uns über die Teilnahme der historischen Mitmachschmiede die über einen riesigen Blasebalg verfügt und in der die Kinder sich als "Schmied" versuchen können.

Selbstverständlich wird das Löwenbanner wieder Reiterspiele und eine Feuershow präsentieren, in diesem Jahr - wie auch in Germersheim - unter dem Titel "Extremo".